Altsumerische Wirtschaftsurkunden aus amerikanischen by Gebhard J. Selz

By Gebhard J. Selz

Show description

Read Online or Download Altsumerische Wirtschaftsurkunden aus amerikanischen Sammlungen: 2. Abschnitt. Texte aus: Free Library Philadelphia, Yale University Library, Babylonian Section PDF

Best german_2 books

Jugendliche in neuen Lernwelten: selbstorganisierte Bildung jenseits institutioneller Qualifizierung

Lernen und Bildung sind im Rahmen der ? ffentlichen Debatte um Ganztagsbildung wieder st? rker in den Blickpunkt ger? ckt. Insbesondere die Frage nach der Qualit? t schulischer Lernprozesse hat breite Resonanz gefunden. Informelle Lernprozesse, die au? erhalb dieser establishment stattfinden, im Kindes- und Jugendalter aber an der Tagesordnung sind, blieben bislang eher unber?

Mythische Erzählstrukturen in Herodots Historien

Herodotus is frequently criticised for his legendary illustration of historic occasions. although, this gives a tremendous key to the knowledge of the textual content. beginning with the reconstruction of a modern mythical-ritual framework, in her analyzing of the Histories Katharina Wesselmann makes use of the associative content material of the normal issues of iniquity, insanity, trickery and transition which underpin the Histories.

Additional resources for Altsumerische Wirtschaftsurkunden aus amerikanischen Sammlungen: 2. Abschnitt. Texte aus: Free Library Philadelphia, Yale University Library, Babylonian Section

Example text

Belegt i s t (vgl. DP 114 3 5 7 aber Nr. 57 4:5ff. ) und 6:11), Nr. 69 4:15ff. ), sicher so zu erganzen ist, bleibt mir die Deutung der wenigen Zeichenspuren in 3:9 problematisch. Erneute Oberprufung ergab, [;U-km-a-duio-gla, "Suswasserfischer" das eine Lesung ausgeschlossen werden kann. Moglich erscheint eine Erganzung [UjA oder vielleicht zu [simulg (Vorschlag C. Wilcke). Die fur 3:9 vorgeschlagene Erganzung bleibt aber unsicher. Dagegen konnen die Erganzungen in 3:lOff durch die Zwischensumme in 4:9 bestatigt werden.

371 [ur-dalm? 3? 271 [gur-sag-gal] [ziz-ba-lii-PAD-dabsbalidba-bad [8a6-9]a6 Idaml-uru-[inim-gi-nla [lug[a[ll(laga8ki-kal [en-ig-gal] rnul-ba[ndlA rganun71-[SAR]-rta1 e[zem-rdllbal-'ball-k[al [el-'ne-bal 3. ), ... 2. ) (fur) Lugal-Ke8, den Schreiber; 'Mann' der Geme-sila(sirsira1 i s t er. ). ) Haupt-Gur; Emmerzuteilungen der Baba f u r die Leute, die ein Versorgungslos ubernommen haben; Saga, die Frau des Uru-inimgina, des Konigs von Lagag. Eniggal, der Generalverwalter, h a t a u s dem SAR-Speicher heraus am Baba-Fest ihnen (dies) zugeteilt.

Kolumne 1 0 h a t eine Zeile wiederum gegen Kolumnenende: Kolumne 11 i s t . soweit erhalten, unbeschrieben. Im abgebrochenen Teil durfte die Summenformel gestanden haben. [ie-ba-lu-PADdaba-ba- I dIba-ba6] ia6-[5a61 dam-uru-inim-gi-na lugallaga5k'-ka1 Gerstezuteilungen der Baba f u r die Leute, die ein Versorgungslos ubernommen haben; Saia, die Frau des Uru-inimgina, des Konigs von Lagai; Der Rest d e s Schlusformulars i s t weggebrochen. In Kolumne 13 findet sich, wie ublich nach einem Absatz, die Zu teilungsn ummer: 1-ba-ams - Die 1.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 5 votes